Mittwoch, 24. Januar 2018

Powerfrühstück

Müslicrunches - der Powerfood zum Selbermachen



Müsli
#Lieblingsmensch.#Powermüsli.#Müslicrunches.#Joghurt.#Blaubeere

Ich liebe es, du auch? 

Ich mache die am liebsten selber, weil mir meine Zusammenstellung am besten schmeckt. Es ist gar nicht viel Arbeit die Crunches selber zu machen. Es ist soooo gesund, hat kein Industriezucker und du brauchst nur ganz wenige Zutaten. Und ist für mehrere Tage im Behälter haltbar. 

Der Grundzutat ist Haferflocken. Gerne kannst du Cornflakes, Nüsse etc. mit untermischen. Ich nehme kernige Haferflocken (der hat Biss) und irgendein süßes Sirup. Es gibt sooooo viele Sorten von Sirup. Z. B. Ahornsirup, Reissirup, Steviasirup, Honig, Agavendicksaft oder Zuckerrübensirup u.v.m. Am liebsten nehme ich den Letzteren und etwas Honig, weil es eine herzhafte Süße hat. 

Das Haferflocken und die Sirup werden eingekocht. Der Sirup beginnt bei der Hitze zu karamellisieren. Es beginnt in der Pfanne alles zu kleben. Deshalb ist es wichtig, immer wieder rühren, bis der gewünschte Konsistenz erreicht ist und wie dunkel du es haben möchtest. Nach dem Kochen zum Abkühlen und zum Aushärten stehen lassen. Danach kannst du mit den Händen Crunches bröseln. Teils ins Müslischüssel und was über ist, schüttest du ins Behälter. 

Die mischst du mit Joghurt. Ich nehme am liebsten griechischer Sahnejoghurt und süße mit Vanillezucker. Gerne kannst du auch Kokosmilch oder Soja-Vanillemilch für Deinen Joghurt verwenden. Das überlasse ich alles euch. Lasst euren kulinarischen Kreativität freien Lauf! 

Das Tüpfelchen mit dem i ist Obst und/oder getrocknete Beeren. Es gibt in vielen Sorten und Geschmacksrichtungen. Von Goij-Beeren über frische Früchte bis zu Konservenobst! Alles ist möglich und lecker. 

Zum Schluss mischst du das Müsli untereinander! Lass es dir schmecken. Mir läuft schon Wasser im Munde zusammen, wenn es so cruncht!

Liebe Grüße, 
Christine 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen